Start

 

Die Talweihnacht wir Ihnen präsentiert von:

 

Kinder können dem Christkind schreiben

Der geschmückte Baum mit hochwertigen Preisen bei der 1. Talweihnacht. Foto: Talweihnacht

Schon heute können wir verraten, dass es bei der Talweihnacht am 1. Dezember auch wieder eine Verlosung mit hochwertigen Preisen gibt.

In diesem Jahr werden die Kinder mit einbezogen.

Sie können ab sofort dem Christkind mitteilen, was sie sich von ihm wünschen. Mit viel Glück befindet sich dieses Geschenk vielleicht in einem Türchen des Adventskalenders bei der Talweihnacht und dann heißt es Daumen drücken, dass die Eltern die richtigen Lose gekauft haben, um den Wunsch des Kindes zu erfüllen.

Die Wünsche können per Mail an christkind@talweihnacht.de gesendet werden.

Auch kann der Wunschzettel direkt in den Briefkasten bei Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn in der Naheweinstraße 1 eingeworfen werden. Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn leitet die Wünsche dann an das Christkind weiter. „Wir freuen uns auf viel Post der Kinder“, so das Orga-Team mit.

Einsendeschluss der Wünsche ist am 1. November 2018.

Die ersten Hinweisschilder wurden angebracht

 

Fotos: Talweihnacht

 

In dieser Woche wurden die neuen Hinweisschilder für die diesjährige Talweihnacht am 1. Dezember in der Gemeinde aufgehängt.

 

Talweihnacht 2018 – Die Vorbereitungen laufen!

Ausmessen der Stände. Foto: Talweihnacht

Am Samstag, 1. Dezember 2018, findet die 2. Talweihnacht in Oberhausen / Nahe statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Am Samstag, 6. Oktober wurden bereits die Stände einmarkiert. Schon heute können wir verraten, dass die Talweihnacht etwas größer als bei der Premiere 2017 wird, jedoch das heimische Ambiente rund um den Kirchgarten erhalten bleibt. Sie dürfen sich auch wieder auf eine große Verlosung mit hochwertigen Preisen freuen.

Das Programm veröffentlichen wir demnächst!

Das Orga-Team freut sich schon jetzt auf Ihren Besuch! Auf dem Foto sehen Sie ein Teil des Orga-Teams. Foto: Talweihnacht

 

 

Die Idee:

Nachdem die Gemeinde im Jahr 2017 beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ dreimal Gold holte, hatten während der Kirmes im September 2017 einige Bürger die Idee, einen Weihnachtsmarkt auszurichten. Von Anfang an war klar, dass der gesamte Erlös für soziale Zwecke in der Gemeinde verwendet werden soll. Da die Gemeinde in den kommenden Monaten den Spielplatz in der Kirchgasse erneuern wird, war man sich direkt einig, dass der Erlös zur Anschaffung von neuen Spielgeräten verwendet werden soll. Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn, zeigte sich von der Idee direkt begeistert und sagte ihre volle Unterstützung zu.
Die Talweihnacht fand in einem romantischen Ambiente rund um die Kirche statt. Zahlreiche Bürger hatten sich  in verschiedenen Gruppen zusammengeschlossen, um Dekorationsartikeln zu erstellen und zu basteln. Natürlich gab es auch eine große Auswahl an selbstgebackenen Plätzchen, die man käuflich erworben konnte. Die Resonanz bei der 1. Talweihnacht war überragend. Am 19. Dezember konnten die Organisatoren der Ortsbürgermeisterin, Annelore Kuhn einen Spendenscheck in Höhe von 3000 Euro überreichen.

Schon jetzt laufen die Planungen für die 2. Talweihnacht am 1. Dezember 2018. Weitere Infos erfahren Sie demnächst auf dieser Seite!

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Talweihnacht 2017

Spendenübergabe

Über dieses vorgezogene Weihnachtsgeschenk freute sich Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn am Dienstag besonders. Einen Spendenscheck in Höhe von 3 000 Euro überreichten ihr die Helfer des Orga-Teams der Talweihnacht. Der Betrag ist der komplette Erlös des 1. Weihnachtsmarktes „Talweihnacht“, der am 2. Dezember an der Kirche ausgerichtet wurde.


Die Ortsbürgermeisterin war fast sprachlos über diese Spendensumme, die innerhalb weniger Stunden an einem Tag erwirtschaftet wurde. Auch hätte sie nie gedacht, dass die Talweihnacht zustande kommt, als die ersten Ideen zu späterer Stunde am Kirmesmontag in der Gemeinde entstanden.
Der Betrag von 3000 Euro ist für die Neuanschaffung von Spielgeräten auf dem gemeindeeigenen Kinderspielplatz bestimmt. Die Talweihnachthelfer und die Ortsbürgermeisterin waren sich einig: Das Konzept „von den Bürgern für die Bürger“ ging genau auf. Die Planungen für die nächste Talweihnacht, am 1. Dezember 2018 laufen bereits.

DANKE!!!

Das Helferteam und die Ortsbürgermeisterin bedanken sich bei allen Besuchern! Es war eine tolle 1. Talweihnacht. Und die Fortsetzung 2018 wird folgen. Mehr demnächst auf dieser Seite!